Höchste Systemverfügbarkeit dank mobiler Vorortbedienstelle

Flexibel. Effizient. So behalten Sie den Überblick!

Die Mobile Vorortbedienstelle ersetzt die herkömmlich verkabelten Vorortbedienstellen mit Schlüsselwahlschalter, Drucktasten und Leuchtmelder.

Die Bedienung der Antriebe durch die Vorortbedienstelle erfolgt mittels Smartphone oder Tablet. Durch das Scannen eines QR-Codes an der Maschine mittels QR-Code Scanner (App des Mobiltelephons), wird die Bedienstelle am Internet Browser des mobilen Geräts geöffnet. Der Bediener kann nach dem Einloggen den jeweiligen Antrieb bedienen. Es kann manuell gestartet, gestoppt oder sonstige vorhandene Funktionen bedient werden. Die Bedienung ist besonders angenehm und intuitiv.

Dank Zugriffschutz erhalten nur autorisierte Benutzer einen Systemzugriff. Durch Eingabe eines gültigen Benutzernamens mit dem dazugehörigen Passwort wird man zum Antrieb weitergeleitet. Die Login-Daten werden für eine vom Administrator konfigurierbare Zeit gespeichert. Dies bedeutet, dass man sich nach einem

Login eine definierte Zeit nicht mehr neuerlich einzuloggen braucht. Erst nach Ablauf dieser Zeit ist ein neuerlicher Login Voraussetzung. Wird die Bedienung am mobilen Gerät z.B. durch einen Anruf unterbrochen, bricht die Netzwerkverbindung ab, ist der Akku des Gerätes leer oder wird die Anzeige am Gerät in den Hintergrund verschoben, stoppt der Antrieb sofort. Wird über eine einstellbare Zeit keine Tätigkeit am mobilen Gerät durchgeführt, stoppt der Antrieb.

Benutzerverwaltung

In der Benutzerverwaltung können beliebige neue Benutzer erstellt werden, sowie vorhandene geändert und gelöscht werden. Es ist möglich eine Login-Dauer für jeden Benutzer individuell festzulegen (Die Zeit bis ein automatischer Logout erfolgt). Ebenso können für die einzelnen Benutzer unterschiedliche Berechtigungen für einzelne Anlagenbereiche vergeben werden. Somit darf zum Beispiel ein Servicetechniker für einen gesamten Standort mit seinem Login jegliche Maschinen bedienen, währenddessen ein Bediener einer Maschine nur an seiner Maschine etwas bedienen darf.

 

Benennung der Antriebs- und Betriebsmittelnummer

Status und Umschaltung Betriebsart
Stopptaste

Starttasten für max. 4 Betriebsweisen (Vor, Zurück, Auf, Zu, …)
Quittiertaste zum Rücksetzen von Störungen. Anzeige Summenstörung und Status Gesperrt.
Einstellung vom Sollwert bei drehzahlgeregelten Maschinen oder Positionssteller inkl. Anzeige der aktuellen Drehzahl und Last.

 

 

Facts & Highlights

  • Kontextsensitive Benutzerführung
  • 100% Flexibilität für Anpassungen in der Produktionslinie (geänderte Maschinen, neue Maschinen dazu, alte Maschinen weg) 
  • Stichwort: Industrie 4.0
  • Kommunikation über internes, hoch geschütztes WLAN Netzwerk
  • Keine spezielle Hardware benötigt. Handelsübliche, aktuelle mobile Geräte mit jeglichem Betriebssystem können verwendet werden.
  • Kabellos
  • Effizient
  • Dezentral
  • Einfache Benutzerverwaltung
  • Kostengünstig
  • Erhöhter Schutz durch kurze Interventions- und Reaktionszeiten bei Ereignissen
  • Smartphone-Empfehlung: mind. 5 Zoll (1280 x 720 Pixel), Betriebssystem Android, Browser: Chrome