Wärmebild-Überwachungssystem

Thermal Imaging Surveillance System (TISS)

Wir haben uns in Kooperation mit einem renommierten Partner in der Branche und dessen modernster Wärmebildtechnologie nun auch auf Präventivlösungen im Brandschutz von gefährdeten Bereichen spezialisiert. Die begleitende Überwachung Ihres Unternehmens mit Wärmebildkameras, wird nicht nur von den Behörden, sondern gerne auch von den Versicherungen als optimale Unterstützung bei Früherkennungsmaßnahmen gesehen.
Das Thermal Imaging Surveillance System (TISS) ist ein stationäres Überwachungssystem, für Temperaturen und Hot-Spots auf unterschiedlichsten Industrie- und Lagerflächen. Dadurch können frühzeitig Brände bzw. auch entstehende Brandherde erkannt werden. Das Kernstück unseres TISS, sind eine oder bei Bedarf mehrere Infrarot-Wärmebildkameras. Diese Kameras sind von einem robusten Schutzgehäuse umgeben und funktionieren von diesem unbeeinflusst, auch unter widrigsten Umgebungsbedingungen.
Ein weiterer wichtiger Bestandteil des TISS ist die System-Software, welche die erfassten Wärmebilder entsprechend der Alarmeinstellungen auswertet, archiviert und bei Bedarf entsprechende Alarme auslöst.

Das TISS bietet zahlreiche Funktionen:

  • farbige Thermobilder inkl. absoluten Temperaturen
  • Zonendefinition für Alarmeinstellungen
  • Datenbank für die Historie
  • direkte Messung von Temperaturen in Onlinebildern
  • Statusmeldungen
  • Steuerung einzelner (Schwenk/Neige-) Wärmebildkameras
  • Client Software Bedienung
  • Manuelle Deaktivierung einzelner Bereiche, bzw. Kameras
  • und viele mehr …

 

-> Folder Wärmebild-Überwachungssystem

Thermal Imaging Surveillance System (TISS)

Eine Wärmebildkamera detektiert einen Temperaturwert höher als die Vor- oder Alarmeinstellung. Es wird dann in der Statusprotokollübersicht eine farbig gekennzeichnete Warnung mit Uhrzeit, Datum und jeweiliger Kamera-Nummer eingetragen. Bei Alarm wird zusätzlich im entsprechenden Wärmebild ein roter Balken inkl. der Alarmverzögerungszeit, die sofort rückwärts gezählt wird, eingeblendet. Ebenso wird im Wärmebild der Alarmbereich mit derselben Farbe hervorgehoben.
Vor dem Hauptbildschirm öffnet sich das entsprechende Wärmebild, sodass ein Betrachter die Problemstelle lokalisieren kann.
Dazu kann auch der Lageplan geöffnet werden. Dieser zeigt den Sichtkegel der betreffenden Kameras in Farbe an. Somit wird eine Brandlokalisierung für den Betrachter deutlich beschleunigt und vereinfacht.

Gerne beraten wir Sie persönlich auch bei Ihnen im Unternehmen in einem unverbindlichen Gespräch.

Nach einer gemeinsamen Begehung auf Ihrem Werksgelände erarbeiten wir für Sie die günstigste Überwachung, mit der geringsten Schattenbildung und der optimalen Menge an Kameras.
Neben der Positionierung der Wärmebildkameras werden dann auch die richtigen Überwachungswinkel, Montagehöhen, die Auswahl der Wärmebildkameras (eventuell
auch Schwenk/Neige-Kameras) sowie die Kriterien für eine Alarmierung definiert.

Von der ersten Beratung, über die Planung, Disposition der Komponenten und Erstellung der System-Software, bis zur fertigen Montage und abschließender Inbetriebnahme,
erhalten Sie alles aus einer Hand.

Bitte kontaktieren Sie uns und wir helfen Ihnen, Waren und Liegenschaften, mit unserem Know-How und technischen Möglichkeiten, vor oft verheerenden Bränden zu schützen.

 

 

 

Wärmebildkamerauebersicht