Fernwirken Wartung und Alarmierung

Je nach gewünschter Anwendung kommen ein oder mehrere Möglichkeiten der Fernwirksysteme zum Einsatz:

Fernwartung, Fernalarmierung oder/und Fernwirksysteme

Diese werden aufgrund der vorhandenen Netzwerke und Anbindungsmöglichkeiten, bzw. der gewünschten Applikation definiert. Dies bedeutet, dass sich z.B. auf derselben Anlage eine Fernwartung und eine Fernalarmierung realisieren lassen und das Netzwerk der Steuerung über ein Fernwirksystem kommuniziert.

Die Fernwartung dient vor allem zur Unterstützung bei Ihren Problemen und Unklarheiten im Prozess. Außerdem wird dieses System zur Wartung oder Analyse von Datenbanksystemen benötigt. Bei diesen Systemen wird das Prozessleitsystem mit externen Rechnern verbunden. Je nach Anlage wird entweder eine direkte Verbindung oder eine Verbindung in das Netzwerk aufgebaut.

Nach welcher Art die Fernwartung ausgeführt wird, hängt immer von der Ausführung des Prozessleitsystems und dessen Netzwerk ab. Außerdem muss noch der Typ der Telefonleitung beachtet werden, denn diese ist nicht immer frei wählbar. Zu beachten sind immer die länderspezifischen Unterschiede. Grundsätzlich kann gesagt werden, dass bei Prozessleitsystemen mit nur einem Rechner die direkte Anbindung des Modems eine gute und kostengünstige Variante ist.

Ist das Prozessleitsystem in ein Ethernet Netzwerk integriert, hat der Router mehr Vorteile, da auf alle Stationen im Netzwerk zugegriffen werden kann. Damit könnte z.B. auch die Steuerung diagnostiziert werden.

Die Fernalarmierung dient vor allem für eine schnelle Störungserkennung, wenn das Prozessleitsystem nicht dauerhaft durch eine Bedienung besetzt ist. Das Fernalarmierungssystem meldet bei konfigurierten Ereignissen gewünschte Daten an definierte Personen, sodass diese sofort reagieren können. Hierbei sind wiederum jegliche Systeme realisierbar.

 

Bei Anlagen, deren Ausbreitung z.B. das Gelände des Betriebs übersteigen, werden Fernwirksysteme benötigt.

  • Der Vorteil ist hierbei, dass bei diesen Systemen öffentliche Kommunikationsnetze verwendet werden können.
  • Der Nachteil liegt natürlich bei der Abhängigkeit von diesen Netzen, dass diese nicht im eigenen Wirkungsbereich liegen. Anlagen von dieser Ausbreitung sind z.B. Wasserversorgungsanlagen.