INNO’17 – Strahlende Gewinner

– zum Jubiläum des Mostviertler Schul-Innovationspreises

Große Beteiligung – noch größere Innovationskraft

40 Innovationen von insgesamt 5 verschiedenen Schulen aus dem Mostviertel wurden beim 10. Mostviertler Schul-Innovationspreis ausgearbeitet und eingereicht.

„Es war in diesem Jahr eine schöne Mischung aus klassischen technischen Innovationen und kaufmännischen Innovationen, wie zum Beispiel dem Pop Up Store“, so Mag. Andreas Geierlehner, Bezirksstellenleiter der WK Amstetten.

Die Jury hatte, wie Sie sich sicher vorstellen können, auch in diesem Jahr keine leichte Aufgabe!
Vorab haben sich aus den zahlreichen Einreichungen die besten Innovationen für die letzte Runde qualifiziert. Hierbei wurde besonders auf die Qualität der Ausarbeitung und die Kreativität geachtet.

Am Freitag, den 28. April 2017 hatten die ausgewählten Projektteams die Gelegenheit Ihre Innovationen zu präsentieren und sich erneut einer Bewertung durch die Jury zu unterziehen. Neben der Gesamtwertung wurden in diesem Jahr Projekte zum Thema „Gesundheit & Soziales“ besonders prämiert. DI (FH) Herbert Teufel, technischer Leiter der ESA ELEKTRO AUTOMATION GMBH zeigt sich stolz: „Mit einer Vielzahl an hochwertigen Projekten und Innovationen im Bereich Soziales und Gesundheit haben uns die Schüler ihre hohe Kompetenz und Sensibilität in diesem Bereich bewiesen. Wir bedanken uns für die rege Teilnahme.“

DI (FH) Herbert Teufel, ESA ELEKTRO AUTOMATION GMBH mit Dominik Ballwein und Samuel Lehner, das stolze Projektteam mit der Innovation „Mitwachsende Armprothese“ (c) Mostropolis

 

Dr. Reinhard Mösl, WK Amstetten mit dem Gewinnerteam der HTL Waidhofen/Ybbs (c) Mostropolis

Armprothese für das Nachbarsmädchen

Die Sieger in der Sonderwertung „Gesundheit & Soziales“

In der diesjährigen Sonderwertung „Gesundheit & Soziales“ konnte das Projekt „Mitwachsende Armprothese“ den ersten Preis, und damit € 1.500,- für sich gewinnen. Die beiden Schüler fertigten eine Armprothese mittels 3D Drucker für die 3-jährige Lena und konnten mit ihrem innovativen Projekte die Jurymitglieder sofort in ihren Bann ziehen.

 

 

 

Präsentieren einfach gemacht – mit der Innovation „Space Pen Presentation Kit“

Die Gewinner des INNO’17 in der Gesamtwertung

Das Gewinnerteam überzeugte die Jury mit dem innovativen Space Pen Presentation Kit. Mittels Ultraschall Triangulation wird hier die Position eines selbst entwickelten Stiftes ermitteln, mit welchem der Präsentator am Fernseher schreiben kann. Die 3 Schüler der HTL Waidhofen/Ybbs verwenden das Preisgeld von € 3.000,- unter anderem für die Weiterentwicklung ihrer Innovation.

 

Auch der Hausherr der Preisverleihung 2017, Mag. Andreas Geierlehner, Bezirksstellenleiter der WK Amstetten ist, beeindruckt von den eingereichten Innovationen. „Ich denke, dass die Qualität der Ideen, die eingereicht werden von Jahr zu Jahr gestiegen ist. Es ist immer wieder beeindruckend wie die Schüler an diese innovativen Ideen herangehen“.

„Ich möchte mich bei der Firma ESA ELEKTRO AUTOMATION GMBH aus Viehdorf für diese tolle Initiative bedanken und bei allen Jugendlichen und Lehrern, die diese Aktion mit ihrer Teilnahme unterstützen“.

 

DIE GEWINNER 2017 im Überblick

Wer konnte in diesem Jahr die Jurymitglieder überzeugen, und Preisgelder in der Gesamthöhe von 11.000,- Euro erzielen?

In der GESAMTWERTUNG

  1. Preis: € 3.000,- Space Pen Presentation Kit
  2. Preis: € 2.000,- Automatisierter Rundballenabwickler
  3. Preis: € 1.000,- Pop it up! Moderne Möglichkeiten der Nahversorgung

 

+ in der diesjährigen SONDERWERTUNG „Gesundheit & Soziales“

  1. Preis: € 1.500,- Mitwachsende Armprothese
  2. Preis: € 1.000,- BAP Healthcare
  3. Preis: € 500,- Light Board

 

sowie € 2.000,– für die Schule des Siegerteams: HTL Waidhofen/Ybbs

 

Mehr Infos?